Beliebte Artikel

18.09.2014


Liebe Kunden und Kooperationspartner,

das Thema Stress am Arbeitsplatz entwickelt sich zum Dauerbrenner-Thema. Ende August äußerte sich nun auch die Arbeitsministerin Andrea Nahles zur bereits 2013 thematisierten Anti-Stress-Verordnung. Schon ihre Vorgängerin Ursula von der Leyen hatte sich mit diesem strittigen Thema befasst. Demnach sollen im kommenden Jahr Unternehmen verpflichtend werden, ihre Arbeitnehmer vor übermäßigem Stress zu schützen. Wie das gesetzlich geregelt werden soll, ist allerdings noch offen.

Wir beobachten schon seit Jahren, dass sich Unternehmen und Organisationen auch ohne Anti-Stress-Verordnung darum kümmern, Belastungen am Arbeitsplatz zu reduzieren – mit Erfolg! Denn Unternehmen, die in die Gesundheit ihrer Mitarbeiter investieren, stärken auch gleichzeitig ihre Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit.

In diesem Newsletter beschäftigen wir uns mit den neuesten Erkenntnissen rund um Belastungsfaktoren, die durch Restrukturierungsprozesse entstehen. Weiterhin sehen Sie in unserem ZS-Berater-Tipp-Video ganz praktisch, wie Sie Arbeitsprozesse entstressen, indem Sie Meetings zeit- und energiesparend moderieren. In unserem Buch-Tipp stellen wir einen Autor vor, der übertreibt und provoziert: Viktor Lau prangert in seinem „Schwarzbuch Personalentwicklung“ unseriöse Beratermethoden an.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und grüßen herzlich aus Taufkirchen

Ute Zander und Stefan Schreindorfer

Inhalt:

Seite 2 - Schwerpunktthema - "Belastungsfaktor Change"

Seite 3 - Buch-Empfehlung „Schwarzbuch Personalentwicklung“

Seite 4 - ZS newsticker

Seite 5 - ZS Berater-Tipp "Moderations-Tipps für Führungskräfte“

Seite 6 - ZS Veranstaltungsankündigungen


Ahornstrasse 1
84416 Inning am Holz

tel. +49 08084 949 80 60
fax: +49 08084 413 265

info@zsconsult.de


Semiare und Coaching

Brahmsstraße 32
81667 München

Mittelweg 14
20148 Hamburg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.